angebote

Alle Angebote finden unter den aktuellen Corona-Regeln statt. Bitte informiert euch rechtzeitig.

einmalig & besonders >>

Frisch eingetroffen:

Creative Sixpack in 5+1 Modulen

Das Kreativitätstraining, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.
Die Plätze sind begrenzt!

Specials 2022

4 um-ARTige Sundays

Inspiration & Begleitung: Edith Ghetta + Utta Hoffmann

Wer bin ich und wie viele? Diese Frage wird uns an 4 um-ARTigen Sundays künstlerisch beschäftigen. Das Selbstporträt – das eigene Spiegelbild – als psychobiografische Auseinandersetzung und gestalterische Erforschung hat eine lange Tradition in der Kunstgeschichte. Doch selten oder noch nie(?) befassen wir uns gestalterisch mit unserem eigenen Konterfei. Machen wir uns also mit Freude, Spaß und Leichtigkeit auf unseren eigenen Weg …

Termine: 20.02. / 03.04. / 03.07. / 20.11. jeweils von 14-18h

Pro Sonntag 60 € / Paketpreis bei Buchung aller 4 Sonntage: 200 € / fraplab e.V. Mitglieder pro Mal 40 € (Paketpreis 160 €)

Die Themen im Überblick:

20.02.22

#1 Lost women in ART? Annäherungen

Nach einem kurzen Bilder-Parcours durch berühmte und verlorene Selbstportraits von Frauen in der Kunstgeschichte, üben wir erstmal das Zeichnen von Selbstportraits – vom blinden Abtasten bis zum Gegenüber im Spiegel. Mit Bleistift, mit Linearem und später eventuell auch mit Farb-Spielen. Um die Spuren dieses zeichnerischen Weges immer wieder nachzuempfinden, empfehlen wir ein Skizzenbuch DIN A3 (bitte selbst mitbringen).

03.04.22

#2 Facetime – elegant bis grimassig

3-5 Fotos von Euch aus unterschiedlichen Lebensphasen – in DIN A4 vergrößert – werden bearbeitet: übermalt, überklebt oder aus unterschiedlichen Phasen in einem Bild collagiert. Was wollen wir sichtbar machen, was lieber verbergen? In einem weiteren Schritt machen wir gegenseitig Porträtfotos von uns, die unartig, böse, grimassenhaft unterschiedliche Gefühlslagen zeigen. Die übermalten Selbstporträts von Arnulf Rainer geben Impulse.

03.07.22

#3 Die Andere in mir – Rollentausch?

Was ich schon immer … aber mich nie getraut habe zu erzählen …

Heute … bin ich die andere: lustvoll und mit wenigen, mitgebrachten Kleidungsstücken und Accessoires schlüpfen wir in andere Rollen à la Cindy Sherman. Fotografieren diese, drucken sie auf DIN A4 im fraplab aus und erfinden Narrative dazu.

20.11.22

#4 Wesenhaftes meiner Welt

Ein fiktionales Tagebuch: Was gehört zu mir und meinem Wesen? Welche Dinge, Stimmungen, Landschaften etc. haben meine Geschichte bestimmt und/ oder tun es immer noch? Wir treten mimetisch in die Fußstapfen von … der surrealistischen Künstlerin Toyen und kommen den Bildern unserer inneren Welt auf die Spur und werden wie Sophie Calle anhand von Schnipseln, Postkarten, Dingen, Bildern, Fotos, die uns begegnet sind und zu wesentlichen Begleitern wurden oder von denen wir gewünscht hätten, sie wären es geworden,  ein fiktionales biografisches Tagebuch gestalten. Und wir schreiben unsere Geschichte, die es so und nicht so gegeben hat …

IMAGO – das Bild der Bilder

Imaginationreisen zu unserem Inneren

Das Wort „IMAGO“ (Bild), verwende ich „als Bild der Bilder“,  als Überschrift für innere Reisen, durchwebt von meinen langjährigen Erfahrungen und der Ausbildung in KIP (Katathym Imaginativer Psychotherapie). 

Nach den Imaginationsreisen malen, zeichnen oder schreiben wir und/oder collagieren … Das unbewusste Material hilft uns, uns besser zu verstehen und ist zudem auch ein unerschöpflicher Quell der künstlerischen Sicht und Kreativität.

Wenn bei den Imaginationsreisen Fragen (z.B. aus der persönlichen Geschichte) auftauchen, dann werden wir – sofern alle einverstanden sind – diese mit kunsttherapeutischen Mitteln versuchen zu bearbeiten. 

Termine:17.02./ 03.03./ 17.03./ 31.03./ 14.04.22

Kosten pro Paket (inkl. Material und Snacks): 100€/ Person (fraplab e.V. Mitglieder zahlen 90€ pro Paket)

Die eigene Kreativität (wieder)entdecken ...

„Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dahin,

wo keiner ist und hinterlasse eine Spur.“    Jean Paul

Halb voll – halb leer!?

***** Schnupper-Workshops zur Kreativitätsentfaltung

An 2 Wochenend-Schnupper-Workshops erlebst du kleine Abenteuerreisen zu den kreativen Wurzeln in dir.  Sie dienen der spielerischen Selbsterforschung, der Auflösung von inneren Blockaden und Gewohnheitsmustern, die immer wieder verhindern, die andere, kreative Seite in uns zu entdecken.

Jeder Schnupperworkshop kreist mäandernd um ein Thema, begleitet von Achtsamkeits*- und Wahrnehmungsübungen**.

Special für Profis ...

für Kunsttherapeut*innen in Corona-Zeiten:

Self Care-Päckchen

oder die innere Kulturtasche in Corona-Zeiten

Im zurückliegenden Jahr wurde uns noch deutlicher wie wichtig und lebenserhaltend der „analoge“ Kontakt zu Menschen ist und wir noch besser für uns sorgen müssen. Da die anstrengenden Corona – Tage noch nicht (ganz) vorbei sind und wir noch immer mit der Situation kämpfen und versuchen uns wacker zu schlagen, haben wir wieder Anregungen für Euch: kunsttherapeutische Methoden, die ihr vielleicht noch nicht kennt und Übungen, um in einer liebevollen Haltung zu sich und anderen zu leben.

All das möchten wir gerne auch im neuen Jahr mit der Selfcare – Idee weiter machen und uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln stärken. Alle Übungen können in der (kunst-) therapeutischen Praxis als Erweiterung zum bildnerischen Gestalten angewandt werden.

max. 8 Teilnehmer*innen

Arbeitszeiten: samstags von 14-18h

Preise: Pro Mal 60€ / fraplab Mitglieder 50€ / Alle 4 Male im Paket zum Sonderpreis 200€/ 180€ 

Anmeldung verbindlich mit Anzahlung von 20 €.

Termine & Inhalte:

Fotobiografische Spurensuche

(Eine Recherchemöglichkeit)

19. Februar 22

Wir suchen und finden Fotos von nahen und fernen Verwandten, von wichtigen Menschen, die unseren Weg kreuzten, Freunden und Ahnen..

Mit diesen Fotos, auch als Kopien, arbeiten wir auf großen Papieren mit unterschiedlichsten gestalterischen und imaginativen Mitteln und finden so vielleicht Antworten auf Fragen, die uns schon lange beschäftigen. 

(Die entstandenen Bilder werden wir versuchen mit kunsttherapeutischem Blick zu interpretieren.)

Ltg: Edith Ghetta, Psychoanal. Kunsttherapeutin, Kreativitätstrainerin

Rituale als heilsame Methode mit Placebo-Effekt?

 

2. April 2022

Rituelle Handlungen wirken seit Menschheitsgedenken in allen Kulturen durch ihren symbolischen Charakter auf Körper und Psyche ein.

Doch wie und wodurch wirken sie?

Und wie lassen sich Trauer-, Abschieds- oder Wandlungsrituale u.a. heilsam in und nach einer Kunsttherapie einsetzen?

An Beispielen und selbsterfahrenen Übungen werden wir uns mit dieser Frage auseinandersetzen.

Ltg: Utta Hoffmann, Psychoanal. Kunsttherapeutin, Kreativitätstrainerin

Kreatives Schreiben - Schreib deine Geschichte!

 

2. Juli 2022

Geschichten bestimmen, wie wir die Welt wahrnehmen und wie wir in der Welt sind. Wir alle sind Erzähler*innen. Kreatives Schreiben ist eine Methode, unsere Erfahrungen in einer spielerischen Sprache zum Ausdruck zu bringen und ihnen in Form von Texten und Geschichten eine sinnstiftende Gestalt zu geben. Mit Hilfe von Fantasiereisen, Free Writing zu Impulsfragen und intermedialen Schreibspielen, bei denen sich Sprache und bildnerisches Gestalten inspirieren, suchen wir gemeinsam einen poetischen Zugang zu unseren Erfahrungen und den Geschichten, die wir über uns selbst erzählen. Neue Narrative entstehen, die uns einen „fremden“ Blick auf uns selbst, unsere Arbeit und unser Leben anbieten.

 Ltg: Judith Ludwig, Intermediale Kunsttherapeutin, Trainerin Kreatives Schreiben

Spirit

 

19. November 2022

Vom positiven Einreden über „so tun als ob“ und profanen Gebete: Wir wollen über das Feine, Zarte, nicht Fassbare im Alltag nachdenken, schreiben, malen, zeichnen und singen(?).

Wir lesen aussergewöhnliche, spirituelle, auch altbekannte Texte aus allen Kulturen neu und anders. Wir besuchen schemenhafte innere Landschaften auf einer Reise ins Unbewusste, die uns nicht nur im Alltag sondern auch und vor allem beim therapeutischen Arbeiten helfen kann. (Die entstandenen Werke werden wir versuchen mit kunsttherapeutischem Blick zu interpretieren.)

Ltg: Edith Ghetta, Psychoanal. Kunsttherapeutin, Kreativitätstrainerin

regelmäßig >>

MoMa

MoMa - das MontagsMalen

 

Immer montags triffst du im MoMa unter Leitung von Utta & Edith auf eine bunte Gruppe neugierig gebliebener Menschen, die sich künstlerisch-kreativ in gemeinsamen Projekten oder auch ganz frei ausloten und Feldforschung mit Stiften, Pinsel und Farbe betreiben  …

Material ist in Hülle und Fülle vorhanden!

montags von 18-21 h

gegen Spende für Material & Raum

>> Momentan ist eine Anmeldung erforderlich.<<

momamini: MatschMalen für Kids ab 3 Jahren geht vorerst noch nicht wieder los.

JETZTmachen

jetztmachen_intro

 

Sonntägliche themenbezogene Mini-Workshops, um eigene innere Kreativräume experimentell zu erforschen. Begleitet von Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen sowie Bildinspirationen aus der Kunst.

einmal im Monat sonntags 14-18 h

Beitrag: 60 € p.P. (inkl. Material außer Leinwände)/ fraplab e.V.-Mitglieder: 35 € p.P.

AktZeichnen

Gudrun Löbig, 1994 Aktzeichnen im fraplab e.v.

 

AKT NOW heißt es jeden 3. Dienstagabend im Monat, denn dann steht im fraplab-Atelier ein Aktmodell zur Verfügung.

Unter Leitung von Edith kannst du mit Papier und Stift oder Farbe nach Herzenslust und perspektivenreich „akten“.

Kosten: 10 €/ für fraplab e.V.-Mitglieder: 8 € 

jeden 3. Dienstag im Monat von 19-21 h

join us >>

im fraplab-Atelier in der Viktoria-Kaserne/ fux eg

Zeiseweg 9, 22765 Hamburg

Eingang: Über den Haupteingang: Erdgeschoss Mitte West

oder über den Hofeingang in der Bodenstedtstraße 16

fraplab-Mitglied werden

Werde Mitglied im fraplab.Raum für Qunst und Quer e.V.! Unterstütze mit deinem Beitrag unsere Arbeit und spare Bares bei den qunst und queren fraplab-Veranstaltungen. Hier erhältst du das Anmeldeformular.